Einbaurichtlinien für den thermosafe® Fallschutz

Damit unsere TÜV-zertifizierte Fallschutzhackschnitzel bestimmungsgerecht ihre schützende Wirkung entfalten können, muss die Einbaurichtlinie unbedingt eingehalten werden.

Unverzichtbar ist dabei insbesondere die Mindestschichtstärke der Holzhackschnitzel.

Vorbereitung des Untergrundes

- Untergrund entsprechend der zu erwartenden Fallhöhe auskoffern
- Unterbau mit Vlies (entsprechend wasserdurchlässig) belegen

Schichtstärke der Fallschutzhack­schnitzel:

Die erforderliche Schichtstärke der Fallschutzhackschnitzel muss gemäß folgender Formel ermittelt werden. Das Material ist entsprechend der ermittelten Höhe einzubauen.

Erforderlich Schichtstärke = Mindesthöhe + 10 cm Wegspieleffekt

Die Mindesthöhe der Fallschutzhackschnitzel beträgt:

-    bei einer kritischen Fallhöhe von < 2 m: mindestens 20 cm.
-    bei einer kritischen Fallhöhe von < 3 m: mindestens 30 cm.

Bei einer Fallhöhe von 2 m beträgt die erforderliche Schichtstärke somit 30 cm.
Bei einer Fallhöhe von 3 m beträgt die erforderliche Schichtstärke somit 40 cm.

Wenn der Fallschutzuntergrund besonders komfortabel sein soll, dann investieren Sie zusätzliche 20 % Schichtstärke zur Kompensierung des mit der Zeit eintretenden Setzungseffektes. Alternativ lassen Sie von Zeit zu Zeit frisches Material aufschütten.

Wartung und Instandhaltung

- Regelmäßige Kontrolle der Schichtstärke, bei Bedarf Material auffüllen
- ggf. Oberfläche für eine ebenmäßige Spielfläche glätten
- auf dem Material liegende Glasscherben & andere Verunreinigungen entfernen

Was können wir für Sie tun?

Wünschen Sie ein individuelles Angebot, einen persönlichen Beratungstermin oder weitere Informationen zu unserem thermosafe® Fallschutz?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

* Dieses Feld muss ausgefüllt werden.

Ute Näther-Uffmann - biotherm
Hannes Wagner
Einkauf Frischholz
Telefon: +49 3883 / 6133 43
Mobil: +49 162 / 105 30 24